Adressen und Anlaufstellen

Nach der Diagnose einer schweren hämatologischen Erkrankung fühlen sich viele Betroffene oftmals allein und vielleicht auch hilflos. Kennen Sie dieses Gefühl?  In diesen Momenten sollten Sie wissen, dass es Menschen gibt, die Sie gerne unterstützen und ihre Probleme mit Ihnen teilen. Daher haben wir für Sie einige wichtige Adressen und Links zusammengestellt, die Ihnen Organisationen und Selbsthilfegruppen nennen, die langjährige Erfahrungen im Umgang mit den verschiedenen hämatologischen Erkrankungen haben.

MPN-Netzwerk

Thomas-Mann-Straße 40
53111 Bonn
Telefon 0800 / 676639

kontakt@mpn-netzwerk.de
www.mpn-netzwerk.de

Deutsche Leukämie­ & Lymphom­Hilfe e. V.

Thomas-Mann-Straße 40
53111 Bonn
Telefon 02 28 / 3 38 89 – 200
Fax 02 28 / 3 38 89 – 222

info@leukaemie-hilfe.de
www.leukaemie-hilfe.de

Kompetenznetz Leukämien Informationszentrum – Kompetenznetz „Akute und chronische Leukämien“

Klinikum der J. W. Goethe Universität
Medizinische Klinik II
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Telefon 069 / 63 01 – 63 65
Fax 069 / 63 01 – 74 63
info@kompetenznetz-leukaemie.de

www.kompetenznetz-leukaemie.de
www.kompetenznetz-leukaemie.de/content/patienten/ansprechpartner/experten
www.kompetenznetz-leukaemie.de/content/patienten/ansprechpartner/selbsthilfegruppen

LHRM e. V.
(Leukämiehilfe RHEIN-MAIN)

Falltorweg 6
65428 Rüsselsheim
Telefon 0 61 42 / 3 22 40
Fax 0 61 42 / 17 56 42

buero@LHRM.de
www.leukaemiehilfe-rhein-main.de